Gals - Zihlbrücke Süd

Country/Area

Community

Gals

Place name

Zihlbrücke Süd

Type of site

Pile Dwelling Site (PD / S3)

Last edited by

admin

Last update

Thu, 02/19/2015 - 17:16

Responsible for site

Archäologischer Dienst des Kantons Bern
Adriano Boschetti : adriano.boschetti@erz.be.ch
Brünnenstrasse 66
3001 Bern

Administrative contact

Archäologischer Dienst des Kantons Bern Brünnenstrasse 66, Postfach 5233 CH - 3001 Bern

Dating

Extension (ha): 
0,00
Height above sea level (m): 
430,00

Map of pile dwelling sites

Dating text

see German version (no translation available). / Datierung in das Neolithikum aufgrund von alten Berichten.

Description

see German version (no translation available). / Schon 1858 wurde auf Pfähle unterhalb und oberhalb der alten Brücke über die mittlere Zihl hingewiesen, die bis zur Juragewässerkorrektion den Neuenburger- mit dem Bielersee verband. Die besten Indizien dieser Fundstelle gehen aber zurück auf einen Plan der römischen und keltischen Brücken von Pont de Thielle/Zihlbrücke, den W. Wavre 1889 publizierte. Südwestlich des Schlosses und der 'Auberge' von Zihlbrück sind links und rechts der Zihl vier bis fünf kleine Pfahlfelder eingetragen, die als '5.6.7.8. Pilotis lacustres' bezeichnet werden. Vermutlich beziehen sich alle späteren Erwähnungen auf diesen Plan. Viollier fasste 1930 alle Kenntnisse zusammen und mit grosser Wahrscheinlichkeit sind seine Stationen 'Gals I und II' identisch mit den von Wavre skizzierten Pfahlfeldern. Nach der Juragewässerkorrektion entstand aus der natürlichen Zihlschlinge ein Altwasser; in dessen nördlichen Teil befindet sich die Fundstelle Gals - Zihlbrück Nord. Der Abschnitt südlich der alten Zihlbrücke wurde aufgeschüttet und existiert nicht mehr als Gewässer. Vermutlich befinden sich die Siedlungsreste unter modernen Auffüllungen im Bereich der Zufahrten und der Trasse des autbahnähnlichen Zubringers T10. Über den aktuellen Zustand der Fundstelle ist nichts bekannt.