Güttingen - Rotfarb

Country/Area

Community

Güttingen

Place name

Rotfarb

Type of site

Pile Dwelling Site (PD / S3)

Last edited by

admin

Last update

Thu, 02/19/2015 - 17:16

Responsible for site

Amt für Archäologie
Irene Ebneter
Schlossmühlestrasse 15a
8500 Frauenfeld

Administrative contact

Amt für Archäologie Schlossmühlestrasse 15a CH - 8510 Frauenfeld
Extension (ha): 
8,24
Height above sea level (m): 
397,00

Map of pile dwelling sites

Dating text

see German version (no translation available). / Typologisch anhand von Steinbeilen: wahrscheinlich Pfyner oder/und Horgener Kultur

Description

see German version (no translation available). / Die seit dem 9. Pfahlbaubericht von Ferdinand Keller immer wieder gemeldete Station Rotfarb liegt an einer flachen Bucht. Karl Keller-Tarnuzzer liess 1932 bei Niedrigwasser im Strandbereich einige Suchgräben anlegen, fand aber weder Funde noch Befunde. Auch die Bohrungen von Winiger/Hasenfratz von 1982 förderten keine Strukturen zu Tage. Bei Tauchgängen beobachtete Pfähle dürften neuzeitlich sein. Das Fundinventar setzt sich somit lediglich aus Lesefunden zusammen. Die Privatsammlung vom Postbeamten J. Schneider umfasst 66 Steinbeile und 60 Halbfabrikate (sogenannte Rippensteine). Die hohe Funddichte von Steinbeilen spricht für einen neolithischen Siedlungsplatz an dieser Stelle. Da nur noch lithisches Material aufgelesen wurde, darf von einer kompletten Erodierung anderer Fundobjekte beziehungsweise Siedlungsstrukturen ausgegangen werden.

Bibliography comment

Keller u. Reinerth 1925, 177–178; Winiger/Hasenfratz 1985, 193–198; Benguerel et al. 2010.