Illmensee - Illmensee

Country/Area

Community

Illmensee

Place name

Illmensee

Type of site

Pile Dwelling Site (PD / S3)

Last edited by

admin

Last update

Thu, 02/19/2015 - 17:16

Responsible for site

Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg
Arbeitsstelle für Feuchtbodenarchäologie
Fischersteig 9
783443 Gaienhofen-Hemmenhofen
e-mail: helmut.schlichtherle@rps.bwl.de

Administrative contact

Regierungspräsidium Stuttgart, Ref. 85 D - 78343 Gaienhofen-Hemmenhofen Fischersteig 9 Regierungspräsidium Tübingen, Ref. 26 D - 72016 Tübingen Alexanderstrasse 48

Dating

Years BC

Extension (ha): 
2,57
Height above sea level (m): 
691,00

Map of pile dwelling sites

Dating text

see German version (no translation available). / Keramik der Horgener Kultur.

Description

see German version (no translation available). / Der Fundplatz liegt im Bereich der großen Halbinsel des Illmensees. Er befindet sich im südlichen Teil der aus Seekreide aufgebauten Halbinsel. Ob die Fundstelle am Illmensee bereits 1929 im Zuge der Begehungen von H. Reinerth und H. Dürr am Ruschweiler See entdeckt wurde, ist nicht gesichert. 1936 wurden Funde von Schülern des Lehrers E. Öxle aufgesammelt. Weitere Begehungen fanden in den 1950er Jahren durch verschiedene Privatsammler statt. 1980 wurde eine erste Untersuchung seitens des Landesdenkmalamtes Baden-Württemberg durchgeführt. In den 1990er Jahren folgten weitere Begehungen sowie ein Tauchgang durch das Landesdenkmalamt. Das Pfahlfeld erstreckt sich am Ostufer bis etwa 10m vor die Spitze der Halbinsel sowie im Flachwasserbereich des Westufers. Die Funde stammen ausschließlich aus der östlichen Bucht. Das Potential der Fundstelle besteht in ihrem Pfahlfeld und möglicherweise in noch nicht entdeckten Kulturschichten unter Wasser.

Bibliography comment

Bad. Fundber. 14, 1938, 32.