Seewalchen am Attersee - Seewalchen III

Country/Area

Community

Seewalchen am Attersee

Place name

Seewalchen III

Type of site

Pile Dwelling Site (PD / S3)

Last edited by

admin

Last update

Thu, 02/19/2015 - 17:17

Responsible for site

Kuratorium Pfahlbauten
UNESCO-Welterbe Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen
Mag. Henrik Pohl - Site Management Oberösterreich
Gemeindeamt Attersee am Attersee
Nußdorfer Straße 15
4846 Attersee
Österreich
e-mail: pohl@pfahlbauten.at

Administrative contact

Bundesdenkmalamt Abteilung für Bodendenkmäler Hofburg, Säulenstiege A - 1010 Wien
Extension (ha): 
0,00
Height above sea level (m): 
469,00

Map of pile dwelling sites

Dating text

see German version (no translation available). / Datierung aufgrund des Fundmaterials: Die Unterscheidung zu Seewalchen I+II ist aufgrund der mangelnden Trennung des Fundmaterials bisher nicht möglich. 1984 wurden bei der Bestandsaufnahme weitere neolithische Keramikfragmente und ein Tierzahn geborgen. (Siehe Czech 1984).

Description

see German version (no translation available). / Weiter seeaufwärts von Seewalchen 1 & 2 liegt, immer noch auf derselben Uferplatte, die Station Seewalchen 3 (nach Willvonseder identisch mit Litzlberg 1). Unter einer durchwegs massiven Steinpackung und z. T. auffallend großen Steinen findet sich dort ein relativ dichtes Pfahlfeld in hart gepresster Seekreide bzw. Schotter. Oberflächlich aufliegendes oder in die Seekreide eingedrücktes Fundmaterial spricht für ein Fehlen der zugehörigen Kulturschicht, allerdings sollten auch hier Bohrungen eindeutige Aufschlüsse zur Schichtabfolge/-erhaltung geben.

Bibliography comment

Czech 1984; Offenberger 1986; Willvonseder 1963-68; Dworsky-Reitmeier 2004.