Thun - Marktgasse

Country/Area

Community

Thun

Place name

Marktgasse

Type of site

Pile Dwelling Site (PD / S3)

Last edited by

admin

Last update

Thu, 02/19/2015 - 17:15

Responsible for site

Archäologischer Dienst des Kantons Bern
Adriano Boschetti : adriano.boschetti@erz.be.ch
Brünnenstrasse 66
3001 Bern

Administrative contact

Archäologischer Dienst des Kantons Bern Brünnenstrasse 66, Postfach 5233 CH - 3001 Bern

Dating

Years BC

Extension (ha): 
0,00
Height above sea level (m): 
555,00

Map of pile dwelling sites

Dating text

see German version (no translation available). / Typologische Datierung: erste Hälfte 4. Jahrtausends, Cortaillod

Description

see German version (no translation available). / Die Fundstelle befindet sich am rechten Ufer der Aare, etwa 1,5 km unterhalb des Seeausflusses des Thunersees. Sie wurde 1924 beim Bau des Musikhauses Reiner an der Marktgasse entdeckt (deshalb auch in der Literatur als Pfahlbau Reiner bezeichnet). Neben verschiedenen Funden konnten damals in einer Tiefe von 3 m unter OK Terrain Pfahllöcher beobachtet werden, die noch Reste von Holzfasern enthielten. Der heutige Zustand der Fundstelle ist nicht bekannt, da im fraglichen Gebiet der Thuner Altstadt in den vergangenen Jahren keine tiefgreifenden Neubauten errichtet wurden. Nach den alten Berichten dehnte sich die Kulturschicht in Richtung der Nachbargrundstücke weiter aus, so dass durchaus noch mit Siedlungsresten im Boden zu rechnen ist. In einer Entfernung von gut 60 m war schon 1910 an der Unteren Hauptgasse 14 (Hotel 'Stadt Paris') eine 'schwarze Kulturschicht' beobachtet worden. Die Fundstelle in der Stadt Thun ist eine der wenigen 'alpinen' Seeufersiedlungen und wahrscheinlich die einzige am Thunersee. Eine vergleichbare Ufersiedlung liegt nur am Vierwaldtstättersee mit Stansstad - Kehrsiten vor.

Bibliography comment

Viollier et al. 1930, 20-29; Schwab 1964.